Stripes & Lavender – Wir sind’s!

No Labels – Just Life! Das ist unsere Devise auf Stripes & Lavender. Ein Blog für junge Frauen, die bewusst durchs Leben gehen, sich Gedanken machen, hinterfragen aber auch die schönen Dinge zu schätzen wissen.

Nicht schön genug, nicht talentiert genug, zu verrückt, nicht individuell genug, zu wenig Ecken und Kanten, zu viele Ecken und Kanten, nicht schlank genug, nicht kurvig genug, zu kleine oder zu große Brüste und überhaupt im Allgemeinen nicht ganz perfekt. Wir könnten diese Liste ewig weiterführen, denn das „nicht-gut-genug-Gefühl“ überkommt uns alle in regelmäßigen Abständen und raubt uns unser hart erarbeitetes Glücks-Mojo. Das ist doch alles Quatsch sagen wir. Wohlfühlen – das ist unsere Devise und die sieht für jeden anders aus. Mach was dir Spaß macht. Amen! Wir wollen nicht perfekt sein, sondern ehrlich und wir selbst. Auf Stripes & Lavender schreiben wir über Themen die uns bewegen, über Mode und Slow-Fashion, Naturkosmetik, Reisen und Nachhaltigkeit. Wir schreiben über alles was uns Spaß macht, übers Wohlfühlen, Erleben und Entdecken. Da dürfen Streifen und der Duft nach Lavendel auf keinen Fall fehlen.

 

Die Personen hinter dem Blog von Stripes & Lavender

Die Köpfe hinter Stripes & Lavender

Hi! Ich bin Janine …

und eines der beiden Streifen-Addicts von Stripes & Lavender. Ich lebe in Ulm und habe dort „was mit Medien“ studiert. Zwei Dinge habe ich daraus mitgenommen: Meine Streifen-Partnerin in Crime/Seelenverwandte Anna und meine Leidenschaft fürs Schreiben. Ich liebe alles, was gut schmeckt, gut aussieht und sich gut anfühlt – ohne Kompromisse und ohne Verbote. Nicht sehr anspruchsvoll also, damit kann man arbeiten. Was soll ich sagen, der Grundstein für diesen Blog war gelegt. Nach fast zwei Jahren des Überlegens, abwechselnder Selbstzweifeln und Euphorieschüben haben wirs getan, einfach so. Zack. Bum. Stripes & Lavender for the win.

Janine Anderson von Stripes & Lavender

Janine

 

Als Mittzwanziger (und ja 26 ist Mitte 20) brennt einem so einiges unter den Nägeln. Man probiert sich aus, hat oft das Gefühl, sich gefunden und die Welt verstanden zu haben und findet sich im nächsten Moment wieder im eigenen Kopfchaos wieder. Manchmal eben mit mehr Plan, manchmal mit weniger. Macht nichts, das Leben macht Spaß und das steht für mich auf jeden Fall im Fokus.

Apropos die Welt verstehen…seit einem Jahr beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit im Bereich Mode, Kosmetik, Ernährung und in meinem Alltag. Vieles habe ich seitdem verändert, es ist aber durchaus noch Luft nach oben. Es ist halt noch kein Meister vom Himmel gefallen. Gerade im Bereich Mode erwische ich mich doch noch des Öfteren verschämt an der H&M-Kasse – immerhin aber schon mit Jutebeutel. Ich möchte mein „Nachhaltigkeits-Ich“ auf ein neues Level heben, so eine richtige Öko-Tante eben – nur gut angezogen. Ich finde, das ist machbar. Für mich bedeutet ein bewussteres Leben keine Einschränkungen, sondern vielmehr ein Perspektivwechsel und Ideenreichtum. Deshalb werde ich mich vor allem diesen Themen auf dem Blog widmen und freue mich auf viel Input eurerseits.

 

Hey Peeps, ich bin Anna …

28 Jahre jung und komme aus Augsburg. Für das Studium zog ich 2013 nach Ulm. Gute Entscheidung. Nein, absolut beste Entscheidung. Denn was würde ich ohne meinen 1-Kopf-größeren Streifen-Buddy Janine machen? Ganz schön dumm aus der Wäsche kucken.

Anna Deschler von Stripes & Lavender

Anna

 

Neben unserer Schwäche für Streifen und den Duft von Lavendel teilen wir beide eine Leidenschaft fürs Essen, Shoppen, Reisen und Genießen. Der Wunsch einen Blog zu gründen schlummert schon einige Jahre vor sich hin. Die obligatorische Ausrede „Keine Zeit“ war nach der Bachelorarbeit abgelaufen. Der Drang ein eigenes „Baby“ und eine digitale Fußspur zu hinterlassen musste gestillt werden.

Wenn ich nicht gerade mit Schnabulation – mein Wort für Essen – oder einem Schwitzinger – mein Wort für Workouts – beschäftigt bin, dann schwirre ich wie ein verirrter Marienkäfer durch meine End20er Zeit und versuche die Balance zwischen Konsum und Nachhaltigkeit zu finden. Gar nicht so leicht. Apropos Balance – das Studium zu Ende und was kommt jetzt? Karriere oder lieber 30 Stunden Woche? Familie, Haus und Kinder? Einstieg ins Familienunternehmen? Selbstständigkeit? Auf Stripes & Lavender wage ich mich an Themen und Fragen, die nicht nur mir den Kopf zerbrechen und für die ich noch keine 100%ige Antwort habe. Aber nun zurück zur Schnabulation, ein wichtiges Thema für mich. An dieser Stelle eine Runde Mitleid für all diejenigen, die auf Gluten, Milchprodukte, Eier, Nüsse und daraus hergestellte Leckereien verzichten müssten. Allergie-Schwestern, I can feel ya! Da bin ich selbst noch am tüfteln und halte euch natürlich auf dem Laufenden.

So viel zu mir, ich freu mich auf euren Input.

Übrigens: Schön, dass ihr hier seid!

Leave a Reply